Kunst im Park 2012

Brian Sibola Hansen
Evelin Markstein
Gea Sibola Hansen
Hermann Michaelis
Kerstin Fischer
Lisa Busche
Lydia Nüüd

Lisa Busche

»Wenn du Gott zum Lachen bringen willst
dann mach einen Plan«

Ein beidseitig beschrifteter, auf der Straße gefundener, kleiner Zettel (ähnlich einem Einkaufszettel) mit der Aufschrift ha ha ha ha in unterschiedlicher Größe und Schreibrichtung, ist Ausgangspunkt der Arbeit.
Er wird von beiden Seiten und jeder Richtung jeweils einmal fotokopiert, woraus sich eine Anzahl von 8 DIN A4 Blättern ergibt.
Diese werden in einfacher Weise mit einem kleinen Pin an 8 Bäumen befestigt. So kennt man es von Vermissten-Anzeigen oder wenn jemand etwas Verlorengegangenes wieder zu finden versucht. Durch die nur oben mittige Anbringung schaukeln die DIN A4 Blätter leicht im Wind ebenso wie die Blätter der Bäume. Leise meint man durch das schaukelnde ha ha ha ha ein Lachen zu vernehmen.
Diese speziell für den Anlass und für den Ort entwickelte Arbeit ist so direkt wie temporär. Bei Wind und Wetter wird sie sich schnell verwandeln und vielleicht bald verschwinden. Doch was bleibt ist die Erinnerung daran, so dass man nun auch beim Rascheln der Blätter im Wind ein Lachen zu hören glaubt.

Lisa Busche ist in Hamburg geboren. Sie studierte an Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.
Sie lebt und arbeitet in Köln.


Weitere Infos: www.lisabusche.de
Kontakt
Burg Namedy
56626 Andernach

Tel.: +49 2632 48625
Fax: +49 2632 492682
E-mail: info@burg-namedy.de